Auch das kennt heute jedes Unternehmen: offene Stellen können in Zeiten des allgegenwärtigen Fachkräftemangels nicht besetzt werden, weil die passenden Bewerber fehlen. Die Suche und Auswahl insbesondere nach qualifizierten Beschäftigten wie Facharbeitern, Technikern und Meistern ist ein schwieriges und teures Unterfangen. Unternehmen stoßen hier schnell an Grenzen. In solchen Fällen unterstützen wir Sie bei der Suche nach geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten in unserer Rolle als private Personalvermittler.

Kundenbetrieb wird selbst Arbeitgeber

Im Gegensatz zur vorübergehenden Überlassung eigener Beschäftigter schlagen wir als Personalvermittler Kandidatinnen und Kandidaten vor, die dann ein direktes Arbeitsverhältnis mit dem Kundenbetrieb eingehen. Vorab suchen wir nach Kandidaten, prüfen wir Qualifikation und Eignung für die jeweils zu besetzende Stelle, moderieren Gespräche zwischen Kandidaten und Kundenbetrieb und unterstützen den Entscheidungsprozess auf beiden Seiten. Die Kosten für diese Dienstleistung werden bei erfolgreicher Vermittlung als Einmalgebühr dem Kundenbetrieb in Rechnung gestellt. Details regeln in diesem Fall gesonderte Personalvermittlungsverträge.

Kombination von Personalvermittlung und Überlassung

Eine Mischform zwischen der Überlassung eigener Beschäftigter und der Rolle als privater Personalvermittler stellt die „vermittlungsorientierte Überlassung“ dar. Diese beliebte Dienstleistung ermöglicht es „überlassenen“ Beschäftigten bei voller arbeitsvertraglicher Absicherung einen oder mehrere Kundenbetriebe kennenzulernen, um sich schließlich fest dort zu bewerben. Auch der Kundenbetrieb kann auf diesem Weg einen oder mehrere Beschäftigte kennenlernen und nach einer frei wählbaren Zeit entscheiden, ob er ein direktes Arbeitsplatzangebot macht. In dieser Variante schließen wir keinen Personalvermittlungsvertrag, sondern einen Arbeitnehmerüberlassungsvertrag. Während der Überlassung wird nur der übliche Stundensatz berechnet. Bei sehr kurzen Überlassungszeiten, also zum Beispiel nach nur wenigen Wochen, berechnen wir im Falle der Übernahme eine Vermittlungsgebühr. Übernahmen nach längeren Überlassungszeiten sind kostenfrei. Die genauen Konditionen legen wir natürlich von Anfang an gemeinsam fest.

Zum Seitenanfang